Honigfahrrad.de

Ich möchte mich kurz vorstellen.
Mein Name ist Karolina Hofmann, bin 25 Jahre alt und eine Jungimkerin. Die Natur war schon immer meine Leidenschaft. Was lag also näher mit dem Gärtnern und der Imkerei zu beginnen? Dies konnte ich 2015 in die Tat umsetzten

Die Bienen stehen bei mir im Garten in Bürgstadt, auf einem Obstbaumgrundstück außerhalb und am Waldrand von Monbrunn. Dort haben sie eine reiche Auswahl an Hausgärten, Streuobstwiesen, Feldern und Wäldern.
Aufgrund der reichen Auswahl kann ich verschiedene Honigsorten anbieten.

Blütenhonig, aus dem Nektar der ersten Blüten des Jahres (Obstbäume und z.B. Raps).
Frühling spezial, ein ganz besonderer Honig, der durch die besonderen Witterungsumstände des letzten Jahres aufgetreten ist (z.B. Trockenheit im Frühling). Geschmacklich geht er in Richtung Sommertracht ist jedoch cremeweiß.
Sommertracht, ist von dem Nektar der Sommerblumen; daher ist er um einiges kräftiger als der Blütenhonig.
Waldhonig, ein kräftiger Honig, ist die letzte Ernte des Jahrs.

Aufgrund der Zuckerzusammensetzung biete ich meinen Honig (mit Ausnahme vom Waldhonig) nur cremig an, da sie sonst zu schnell fest würden.
Um die Enzyme zu erhalten, schleudere ich kalt und achte darauf, dass der Honig bei keinem Verarbeitungsschritt über 30°C erhitzt wird.

           

Um die Bienen so ökologisch zu halten verwende ich Holzbeuten, welche größtenteils aus eigener Herstellung stammen oder aber von den Bergwinkel-Behindertenwerkstätten zugekauft werden.

Um die Varroamilbe zu bekämpfen setze ich auf in der Natur vorkommende Säuren (Ameisen-, Milch- und Oxalsäure). Ich verzichte auf die Varroabehandlungsmittel Perizin, Amitraz und Flumethrin.

Um das Einschleppen von kontaminiertem Wachs zu vermeiden baue ich gerade meinen eigenen Wachskreislauf auf. Leider bin ich noch am Start und muss Mittelwände hinzukaufen. Diese beziehe ich mit dem Biosiegel. So sollten sie frei von Verunreinigungen sein.

Unterstützung bei allen nicht-Bienen-Arbeiten erhalte ich von meinen Eltern und Schwestern.

Der Honig wird in 110 g / 500 g Twist-off-Gläsern angeboten.

110/500 g Blütenhonig, cremig 2,50 € / 5,50 €
110/500 g Frühling spezial, cremig 2,50 € / 5,50 €
110/500 g Sommertrachtg, cremig 2,50 € / 5,50 €
110/500 g Wabenhonig 4,00 €
110/500 g Waldhonig, flüssig 2,50 € / 5,50 €
 

Waldhonig kann nur bei einer Abnahmemenge von 4kg cremig angeboten werden.
Ein etwas ausgefallenes Angebot ist der Wabenhonig. Hier kann man den Honig samt Wabe essen. Ein besonderer Genuss. - Allerdings kann dieser Honig nur einmal im Jahr (Mai, Juni, Juli) und nur in kleinen Mengen angeboten werden. Sprechen Sie uns einfach an.

Da der Honig nur in begrenzten Mengen verfügbar ist, kann es vorkommen, dass Ihre gewünschte Sorte leider schon ausverkauft ist

Der Honig wird nach Absprache direkt mit dem Fahrrad oder zu Fuß geliefert.

Bürgstadt, Miltenberg, Freudenberg, Eichenbühl und Großheubach
(jeweils ohne Ortsteile)

Bestellungen, Anfragen nach Lieferterminen oder auch Fragen zu Produkten stellen Sie am besten über das nachfolgende Formular. Wir werden uns in jedem Fall bei Ihnen zurückmelden.
Natürlich können Sie uns auch anrufen oder sich persönlich bei uns melden.

 
Name: *
eMail: *
Telefon:
Straße:
Wohnort:
 
Ich bitte:   um eine Honiglieferung zum nächsten Termin
  um eine Vorbestellung
  um Informationen über ein Honig-Abonnement
  um Rückmeldung
 
Nachricht: *  
 
Mit dem * gekennzeichnete Felder müssen ausgefüllt sein